Building management software
für Mittel- und Großprojekte der Gebäudeautomation
Event Center
 
Event Center sind meist gut besuchte Orte, die durch eine Vielzahl wechselnder Veranstaltungen gekennzeichnet sind. Je nach Veranstaltungsart z.B. Buchvorstellung, Musikkonzert, Theaterstück, Ausstellung, Tagung oder Tanzveranstaltung entstehen unterschiedliche Anforderungen an das Gebäudemanagement. Dies betrifft insbesondere zwei Gewerke: Beleuchtung und Heizung/Lüftung/Klima (HLK).

Beleuchtung
Event Center werden oftmals für die Inszenierung von Theaterstücken oder Musikkonzerten genutzt. Dadurch ergeben sich wechselnde Anforderungen im Hinblick auf die Beleuchtung der Räume. Oftmals ist das Ausleuchten von Bühnen mit Weiß- und Farblicht sowie Effektbeleuchtung gefragt. Das Dimmen der einzelnen Leuchtkörper ist ebenso wichtig wie das Abspielen vordefinierter Beleuchtungsszenen. Die Steuerung des Saal- und Bühnenlichts erfolgt zuweilen über Wandbedientablets.
 
Bei Tagungen hingegen ist ausreichend Tageslicht bzw. eine konstante Beleuchtungsstärke wichtig für die Konzentration der Teilnehmer. Erreicht werden kann dies mittels Konstantlichtregelung. Je nach Tageslichtanteil wird mehr oder weniger künstliches Licht hinzugefügt. Vordefinierte Szenen unterstützen den Veranstalter, z.B. kann eine Szene "Präsentation" definiert werden, welche sich durch ein bestimmtes Ereignis auslösen und beenden lässt. Soll für eine Präsentation der Raum abgedunkelt werden, indem bestimmte Leuchtkörper gedimmt oder abgeschaltet und Jalousien heruntergefahren werden, geschieht dies durch Szenenmanagement weitaus komfortabler.

Heizung/Lüftung/Klima
Nicht alle Räume werden gleichzeitig benutzt. Daraus ergibt sich in den meisten Fällen die Notwendigkeit einer Einzelraumregelung der Heizung. Faktoren die das Raumklima in Kulturzentren in erster Linie beeinflussen können sind die Wärme durch Personen und die Wärme, welche durch Bühnenscheinwerfer entstehen. Bei letzterem kann der Einsatz moderner LED-Technologien unterstützend eingreifen.

Je nach Größe und Anzahl der Glasflächen sowie der Lage des Gebäudes ist es sinnvoll, eine Beschattungslösung in das Gebäudemanagementsystem zu integrieren. Die Steuerung kann entweder automatisch nach Sonnenstand, Windstärke und Schattenwurf der umliegenden Objekte oder manuell erfolgen.

Aufgrund der genannten Gebäudenutzungsarten sollte das Gebäudeautomationssystem die Integration anderer Systeme, wie z.B. DALI, DMX, BACnet, EnOcean sowie Audio- und Videosysteme ermöglichen.
 
Unter Referenzen finden Sie realisierte Projekte zu den einzelnen Anwendungsgebieten.



zurück